Weinarchiv

2024

PRANA RIESLING TROCKEN

Empfehlungen:

Als Aperitif  und Begleiter würziger Gerichte, z.B. asiatischer Küche.  Solo mit etwas Zeit und Ausdauer entwickelt der Wein ein breites Spektrum an Aromen.

Erzeuger: Weingut Prana
Herkunft: Deutschland > Rheingau
Rebsorten: Riesling
Merkmale: Weißwein / Bio / Ungefiltert / Vegan / ca. 10 EUR / 0,7
 

Cosi und Nick bewirtschaften insgesamt 4,5 Hektar Land, hauptsächlich mit Riesling. Neben Spätburgunder werden ressourcenschonende Rebsorten angebaut, darunter Souvignier Gris, Cabernet Blanc, Bronner, Muscaris, Pinot Nova und Cabernet Cortis. Bekannte Lagen des Weinguts sind Oestricher Lenchen, Hasensprung, St. Nikolaus und Doosberg.

Seit der Gründung 2021 wird das gesamte Land ökologisch bewirtschaftet, mit einer Umstellung bis 2024, um das Biosiegel zu erhalten. Das Weingut setzt auf biodynamische Ansätze und die verstärkte Nutzung pilzwiderstandsfähiger "PIWI"-Rebsorten für Ressourcenschonung und Bodenschutz.

Die Gründer, beide Quereinsteiger, haben sich während ihres Weinbaustudiums in Geisenheim im Jahr 2019 kennengelernt und entschieden sich 2021 zur Gründung ihres eigenen Weinguts. Der Name "Prana" stammt aus dem Yoga und symbolisiert Lebensenergie. Das Weingut strebt an, qualitativ hochwertigen Wein mit großem Potenzial nachhaltig und zukunftsorientiert zu produzieren.


PESCAJA LE FLERY ROSATO

Empfehlungen:

Feldsalat mit Fetakäse und Himbeerdressing, Leicht-marinierte Riesengarnelen vom Grill

 

Erzeuger: Pescaja
Herkunft: Italien > Piemont
Rebsorten: Nebbiolo, Barbera, Freisa
Merkmale: Roséwein
 

Der "Rosato Le Flèry" von Pescaja ist Beppe's Liebeserklärung an seine Weinberge: Der Roséwein, hauptsächlich aus Barbera und Nebbiolo, verkörpert das Motto "Sole-Cuore-Anima": Sonne - Herz - Seele!

Gewachsen in den Weinbergen von Cisterna d'Asti, fängt er die frische Mineralität der Region ein. Sofort nach der Ankunft im Weinberg werden die Trauben gepresst und in temperaturkontrollierten Stahltanks vergoren, um die lebendigen, fruchtigen Aromen zu bewahren. Der lachsfarbene Flery bietet intensive Aromen von Waldfrüchten, ist im Mund saftig, aromatisch, klar, erfrischend und feinfruchtig.


LUC PELAQUIE COTES DU RHONE ROUGE

Empfehlungen:

Passend  zu Mutzbraten, geschmorter Lammkeule, Bitterschokolade

Erzeuger:  Domaine Pelaquie
Herkunft:  Frankreich > Rhone
Rebsorten:  Mourvedre
Merkmale: Weinbau seit dem 16. Jahrhunder / Naturnah verarbeitet
  Der Côte du Rhône Rouge Cuvée Luc Pelaquié wird zu 100% aus Mourvèdre gekeltert. Er steht auf roten Terrassen aus gerollten Kieselsteinen, Lößböden und Sand. Die Trauben werden nach der Handlese entbeert und selektiert. Nur die besten Beeren dürfen in diesen Wein und nur in ganz besonders guten Jahren. Nach einer kalten Mazeration von 24h erfolgt die Gärung 20 Tage lang in thermogeregelten Behältern. Danach reift der Wein in kleinen neuen Fässern aus französischer Eiche für 12 bis 18 Monate.
Die Farbe ist ein sehr dunkles Rot. In die Nase strömen intensive Aromen von schwarzen Früchten wie Cassis und Brombeere verbunden mit würzigen Noten, sowie Kakao, gerösteten Nüssen und Vanille. Im Mund zeigt sich der Wein sehr dicht, intensiv und komplex nach dunklen Früchten, Kräutern, Vanille und dezenten Röstaromen. Aufgrund seiner Struktur und Finesse wirkt er sehr lang und großzügig. Die Tannine sind hervorragend eingebundenen, was diesen Wein zu einem Genuss macht.

FORDS LONDON DRY GIN

Empfehlungen:

Perfekt zum Mixen klassischer Gin-Drinks, wie Gin & Tonic und Martini oder als fruchtiger Fords Bramble

Erzeuger: Brown-Forman Deutschland
Herkunft: Großbritannien
Merkmale: Gin / ca. 25 - 35 EUR / 0,7
 

Der preisgekrönte Fords Gin, entstanden durch die Zusammenarbeit von Simon Ford, Gin-Experte, und dem renommierten Master Distiller Charles Maxwell, ist ein moderner Klassiker. In den besten Bars weltweit zu Hause, bietet er dank neun sorgfältig ausgewählter Botanicals ein vielseitiges Geschmacksprofil. Die Basis aus Wacholder und Koriandersamen wird durch Zitrusnoten, Grapefruit, Jasmin, Cassia, Orange, Iris und Angelika ergänzt. Mit Ursprüngen in London und Zutaten aus verschiedenen Teilen der Welt, darunter Wacholder aus Norditalien, Grapefruits aus der Türkei, Jasmin aus China und Bitterorangen aus Haiti, ist Fords Gin die perfekte Grundlage für klassische Gin-Drinks.

 


JANUAR 2024

FABELHAFT DRY WHITE

Empfehlungen:

Gekühlt als Aperitif  oder als eine winterliche Alternative zum Gin&Tonic: Fabelhaft Dry White + Tonic Water + Orangenschale + Zimtstange oder Sternanis

Erzeuger: Dirk van der Niepoort
Herkunft: Portugal > Douro
Rebsorten: Malvasia Fina, Viosinho, Gouveio
Merkmale: Portwein / ca. 15 - 20 EUR / 0,7
 

Der weiße Portwein entsteht aus einer Mischung von weißen Rebsorten. Nach einem Jahr Lagerung in großen Eichentanks verfeinert er seinen Charakter in kleinen, alten Eichenfässern, bevor er abgefüllt wird. Das Ergebnis präsentiert sich in dunklen Goldtönen mit einem frischen Aroma von Nüssen und dezenten Fruchtnoten. Am Gaumen entfaltet er seine Halbtrockenheit in perfekter Harmonie mit dem Weinbrand, welcher diesem exquisiten Tropfen seine beeindruckende Struktur verleiht. Der Abgang ist frisch und zugleich konzentriert.

Die Trauben durchlaufen eine längere Maischestandzeit und werden traditionell durch sanftes Treten mit den Füßen bearbeitet. Die Gärung wird beinahe bis zur Trockenheit fortgeführt, bevor der Branntwein hinzugefügt wird. Der Wein reift anschließend in Barriques für mindestens dreieinhalb Jahre, bevor er abgefüllt wird.


Dona Vitória Grande Escolha Tinto

Speisenempfehlungen:

Als Aperitif zu Gerichten mit kräftigem Käse, z.B. Käseplatte oder auch Käseaufläufen. Passt auch zu Wildgerichten und Braten.

 

Erzeuger:  Monte da Ravasqueira
Herkunft:  Portugal: Alentejano
Rebsorten:  Alicante Bouschet, Aragonez, Trincadeira, Cabernet S.
Merkmale:  8 Monate Holtzreife,
  Der Dona Vitória Grande Escolha Tinto reift 8 Monate in französischen Eichenholzfässern und zeigt komplexe Noten von Holz, getrockneten Pilzen und Pfeffer. Sein Profil von intensiven schwarzen Früchten aus Aragonês und Trincadeira, begleitet komplexere Fleischgerichte, Wild oder Braten, sowie Vorspeisen mit Käse.

GRÜNER VELTLINER WILDE REBEN

Speisenempfehlungen:

Wiener Schnitzel, leichte Salate, Fischgerichte, österreichische Küche

Erzeuger:  Wolfgang Seher
Herkunft:  Österreich: Weinviertel
Rebsorten:  Grüner Veltliner
Merkmale:  Rarität / Projektwein; Naturnahe Bewirtschaftung
   

Das Hauptaugenmerk von Winzer Wolfgang Seher richtet sich auf terroirbezogene Grünen Veltliner, deren Trauben auf 50 Prozent seiner Rebflächen wachsen. Das Weingut wurde 1968 gegründet. Wolfgang übernahm das Gut in Platt bei Retz im österreichischen Weinviertel (Niederösterreich), nachdem er die Weinbauschule Klosterneuburg besucht hatte. Das Weingut verfügt heute über 18 Hektar Anbaufläche und ist Mitglied bei "Nordwein Österreich".

Die meisten Rebfläche zeichnen sich durch ihre geschützte Lage und durch kalkreiche Löss- und Lehmböden aus. Alle Weingärten werden naturschonend bewirtschaftet, mit Gräsern und Klee begrünt und mit Kompost, Pferdemist und Traubentrester aufgebaut. Biodiversität spielt beim Umgang mit den Weinbergen eine übergeordnete Rolle.

Die Weinlese erfolgt im Weingut Wolfgang Seher überwiegend von Hand. Die Vergärung wird in temperaturgesteuerten Tanks durchgeführt und die Weine werden in Tonneaux-Fässern gelagert.

Die Veltliner-Trauben für Wolfgang Sehers Wilde Reben stammen aus sogenannten Minimalschnittanlagen der Lagen Sandberg und Nussberg. Diese relativ neue Erziehungsform des "Rebenbaums" wird erst seit 2012 im Betrieb erforscht. Die Trauben reifen später und bilden weniger Zucker. Die recht kleinen Beeren besitzen einen hohen Schalenanteil, was für mehr Aroma und Tannin sorgt. Der Wein ist  "leicht", jedoch mit viel Körper und Struktur versehen. Im Glas zeigt sich dieser Grüne Veltliner in strahlendem Grüngelb mit goldfarbenen Reflexen. Die Aromatik ist sortentypisch mit fruchtigen grünen Äpfeln, tropischen Früchten wie Maracuja und ein Hauch Quitte. Am Gaumen mit Saft und Frucht sowie etwas würzigen Nuancen.

FOUR PILLARS GIN - Bartenders series: Spiced NEGRONI Gin

Erzeuger: Four Pillars Distillery
Herkunft: Australien
Merkmale: Gin / ca. 40,- EUR / 0,7
 

Die erste Version der Bartender-Serie von Four Pillars ist der Spiced Negroni Gin. Er wurde mit Jason Williams von der "The Rook Bar" in Sydney und dem Destillateur Cameron Mackenzie von Four Pillars entwickelt, mit der Absicht, einen perfekten Gin für die Verwendung in einem Negroni-Cocktail herzustellen. Um dies zu tun, erhöhten sie die Menge an tasmanischem Pfeffer und Zimtblättern und fügten dem Rezept Himmelskörner, Bio-Blutorange und Ingwer hinzu.

Klassischerweise wird der Negroni als Aperitif vor dem Essen serviert:  Zu gleichen Teilen ergeben Gin, Wermut und Bitter eine schmackhafte Ménage à Trois. Der Negroni entwickelte sich ursprünglich um das Jahr 1920 als stärkere Variante des italienischen Americano.



"Alte Jahrgänge":